News

Newsletter Februar-März-Newsletter Februar-März-Newsletter Februar-März-Newsletter

 

Landau, 7. April 2024

C H I L E


+++El Niño+++

Die El Niño-Ereignisse 2023/2024 begannen im Juli vergangenen Jahres. Global führten sie zu dürren, starken Regenfällen, Waldbränden, Hitzewellen, Wirbelstürmen, Überschwemmungen und Veränderungen der Windmuster. Das alles hatte massive Auswirkungen auf Landwirtschaft und Fischerei. El Niño 2023/2024 gehörte zu den fünf stärksten seit Beginn der Aufzeichnungen und führte zu neuen Temperatur-Rekorden. Im März schwächte er sich ab. Zur Zeit ist aber noch ungewiss, ob er bis Mai anhält und wann wieder neutrale Bedingungen eintreten.

Newsletter April-Mai+++Newsletter April-Mai+++Newsletter April-Mai +++Newsletter April-

Landau, 6. Juni  2024

C H I L E


+++Symbolvogel des Humboldtstroms+++
Pünktlich zum Welt Pinguin Tag am 25. April startete Sphenisco-Chile und RedAves, gemeinsam mit ACOREMA und GAP in Peru die Aktion „Humboldt Pinguin - Symbolvogel des Humboldtstroms“. Ziel der Initiative ist es, Bürger, zivilgesellschaftliche Gruppen und Behörden zu motivieren, öffentlich für den Schutz des Humboldt Pinguins einzutreten und aktiv zu werden.

Welt Pinguin Tag in Chile und Peru

Coquimbo, Chile; Pisco, Peru; Landau, Deutschland 25. April 2024.

Am Welt Pinguin Tag erreichen Sphenisco erfreuliche Nachrichten.


In Chile berichtet die Zeitung El Norte, dass der Humboldt Pinguin zum „Symbolvogel des Humboldtstroms“ erklärt wurde. Im Fort Lambert (Coquimbo) trafen sich Vertreter von Behörden und Organisationen aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft, um den von der Ausrottung bedrohten Humboldt Pinguin zum „Symbolvogel des bedeutenden marinen Ökosystem Humboldtstrom“ auszurufen. Initiiert wurde die Aktion von „sphenisco chile“ und „red Aves“ (siehe Artikel „Humboldt-Pinguin - Symbolvogel des Humboldtstroms“ auf diesen Seiten). Zusammen mit 39 anderen Organisationen in Chile und Peru unterzeichneten die Vertreter der beiden Umweltgruppen, Nancy Duman und Marcelo Olivares, einen Aufruf, aktiv zu werden, um die drohende Ausrottung des Humboldt Pinguins zu verhindern.

prr

(Zwerg-) Pinguine brauchen Ihre Hilfe!

Burnie, Nürnberg, 10. Februar 2024

Im Januar dieses Jahres arbeiteten wir als Volontäre für die Auffang- und Pflegestation “Penguin Rehab & Release” (https://www.penguinrehab.org/) in Burnie, Tasmanien.

“Penguin Rehab and Release” ist die einzige Einrichtung im Nordwesten Tasmaniens, die sich der Rehabilitation von Pinguinen (und anderen Seevögeln) widmet, welche aufgrund von Krankheiten, Verletzungen oder Entkräftung in ihre Obhut kommen, mit dem Ziel, sie auf eine erfolgreiche Auswilderung vorzubereiten.

Dieses Jahr war eine überdurchschnittlich arbeitsreiche Saison für “Penguin Rehab and Release”, in der bereits 33 Pinguine erfolgreich gepflegt, betreut und wieder in ihren natürlichen Lebensraum ausgewildert werden konnten. Aktuell werden noch 16 Pinguine in der Einrichtung betreut, um ihre Gesundheit und die Kraft für ihre Auswilderung wiederzuerlangen. Die Pflege einer so großen Zahl von Pinguinen ist nicht nur zeit-, sondern auch kostenintensiv und die Mittel der Organisation sind derzeit nahezu erschöpft.

Der folgende Beitrag soll daher nicht nur von unseren Erfahrungen bei der Pflege und Wiederauswilderung kranker, verletzter oder entkräfteter Pinguine berichten, sondern ist auch verbunden mit der Bitte um Spenden für diese Organisation und ihre höchst anerkennenswerte Arbeit. Spenden können per PayPal über den folgenden Link vorgenommen werden:  PayPal-Spende

Newsletter Dezember-Januar+++Newsletter Dezember–Januar+++Newsletter Dezember– Januar++

Landau, 4. Februar 2024
C H I L E
+++Verlierer des Jahres 2023+++
Humboldt Pinguine in Chile und Peru leiden seit Monaten unter Vogelgrippe und unter El Niño.
Laut WWF gehören sie deshalb zu den Verlierern des Jahres 2023. Sernapesca (chilenische
Fischereibehörde) meldete im November den Fund von 3.000 toten Tieren. Das entspricht etwa
einem Drittel der Population. Angesichts dieser Schreckensmeldung ist es tröstlich, dass
Humboldt Pinguine die Fähigkeit besitzen, sich nach solchen Katastrophen stärker fortzupflanzen.
In Peru brüten sie dann ganzjährig, in Chile nicht nur zwei Mal wie üblich, sondern drei Mal. Was
die aktuellen Verluste für das Überleben dieser Pinguinart bedeuten, ist zur Zeit unklar.

Tagung Gestaltung der Meeresschutzzone Humboldt Archipel

La Serena 8. Dezember 2023. Anfang November luden Fischer- und Umwelt-Organisation (1) aus den Küstendörfer der Gemeinde La Higuera gemeinsam mit Alianza Humboldt zum Thema „die Gemeinde für die Meeresschutzzone Humboldt Archipel mit verschiedener Nutzung“ ein. Ziel der kleinen Tagung war es, Rolle und Verantwortung der Bürger bei der anstehenden Gestaltung der Meeresschutzzone (AMCP-MU) zu diskutieren. Eingeladen waren Vertreter der Fischer, von Umweltorganisationen, Wasserkomitees und der indigenen Gemeinde der Changos (1). Rund 40 Personen nahmen teil, gefördert wurde die Veranstaltung vom Bergzoo in Halle.

Newsletter Oktober–November+++Newsletter Oktober–November+++Newsletter Oktober–November

Landau, 3. Dezember 2023

C H I L E

+++GUTE NACHRICHT++++++GUTE NACHRICHT++++++GUTE NACHRICHT++++++GUTE
Am 30. November wurde die Entscheidung der chilenischen Regierung für eine „Meeresschutzzone mit verschiedener Nutzung“ (AMCP-MU) im Amtsblatt veröffentlicht. Die Veröffentlichung wurde in den Gemeinden an der Küste des Humboldt Archipels gefeiert wie Economia Desarrollo Regional berichtete. Nun kann und muss in einem gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum von zwei Jahren ein Managementplan für die Schutzzone erarbeitet werden. Dafür zuständig ist das Umweltministerium, vertreten durch die Unterstaatssekretäre für Umwelt, Natalia Penroz, für die Region Atacama und Leonardo Gros für die Region Coquimbo.

Newsletter August–September+++Newsletter August–September++++Newsletter August–September

Landau, 3. Oktober 2023

C H I L E

+++Alianza Humboldt im Senat+++

In der Woche vor der Entscheidung des Ministerrates hinsichtlich der Schaffung des Meeresschutzgebietes Humboldt-Archipel wurde das Thema im Umweltausschuss des chilenischen Senats erörtert. An der Sitzung nahmen mehrere Mitglieder von „Alianza Humboldt Coquimbo-Atacama“ u.a. Erika Ahumada (Schatzmeisterin der Fischer von Los Choros, Chungungo Creek) und Carlos Flores (Direktor des Handelsverbandes Pt. de Choros) als Gäste teil. Die Position von Allianza Humboldt wurde von seiner Sprecherin Nancy Duman und von Oscar Avilez (Stadtrat von La Higuera und Präsident des Handelsverbandes von Pt. de Choros) vertreten.

2. Pinguinaktionstag 2023 im Bergzoo Halle

Magdeburg 1. August 2023. Anknüpfend an den Erfolg und Spaß des letzten Sommers, fand auch in diesem Jahr ein 2. Pinguintag im Bergzoo Halle statt.

Für Infostandbetreuung und Programm hatte der Zooverein* als Initiator wieder Conny Spretke und Kathrin Ballenthin, beide selbst Mitglieder im Zooverein und bei Sphenisco, gewinnen können. Mit Herzblut und Wissen über Pinguine im Allgemeinen und den Humboldtpinguin im Besonderen, machten sie die interessierten Besucher*innen auf die vielfältigen Bedrohungen und Gefahren, denen die sympathisch schwarz-weißen Herzensbrecher ausgesetzt sind, aufmerksam. Zugleich gaben Sie einfache und praktikable Hinweise mit auf den Weg, wie jeder von uns mit einem bewussteren Konsum von Pflanzendünger und Fisch, sowie der Reduzierung von (Plastik-) Müll den Pinguinen und ihren Meeresmitbewohnern helfen kann.

Unterkategorien

Hinweis

Alle Bilder sind Eigentum von Sphenisco e.V. bzw. den genannten Fotografen.

Eine Verwendung ist nur nach Rückfrage und Genehmigung zulässig.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.