News

+++sphenisco–kurz+++sphenisco–kurz+++sphenisco–kurz+++sphenisco–kurz+++sphenisco–kurz

Landau, 14. August 2019
 
+++Seit 5 ½ Monaten wartet die Region Coquimbo auf die Entscheidung des obersten Gerichtshofes in Sachen „Dominga“ (s.a. Artikel vom 5. März)+++
 
+++Die Homepage von Sphenisco erhielt ein Upgrade und wurde „entrümpelt“. Alte Beiträge finden sich im (durchsuchbaren) Archiv. Verdammt viel Arbeit für Volker Eggert. Danke!+++
 
 +++Trickfilm “Flaschenpost“ jetzt auch auf Polnisch (https://vimeo.com/352273021)+++
 
+++Seit dem 8. August kann man sich für die Sphenisco-Tagung „Meeresschutzzonen in der Region Coquimbo“ Anfang Oktober anmelden.+++
 
+++Sphenisco auf der Klima Piazza im Frankfurter Zoo vom 16. bis 18. August (http://www.zoo-frankfurt.de/ihr-zoo-besuch/was-ist-los-im-zoo/)+++
 
+++ Der Pinguin-Workshop im Opelzoo Kronberg (15.-17. November) – veranstaltet von BdZ und Sphenisco - ist ausgebucht.+++
 
+++sphenisco–kurz+++sphenisco–kurz+++sphenisco–kurz+++sphenisco–kurz+++sphenisco–kurz

Sphenisco-Jahrestreffen unter dem Motto „Für Vielfalt gegen Einfalt“

Saarbrücken 13. Juli 2019.
 
JahrestreffenWie üblich hatte Sphenisco am letzten Junisamstag, der dieses Jahr auf den 29. fiel, um 13:30 Uhr zum Jahrestreffen in die Landauer Zooschule eingeladen und - wie in den letzten Jahren üblich – war es mir ein Anliegen, auch dieses Jahr wieder mit dabei zu sein. Diesmal fand ich Begleitung in Sandra Schick, einer Kollegin aus der Saarbrücker Zoopädagogik. Durch diverse Baustellen und Sperrungen aufgehalten, erreichten wir den Landauer Zoo leider erst eine Stunde nachdem das Treffen schon begonnen hatte.

So verpassten wir die Begrüßung und die Darstellung der aktuellen Situation in Nordchile von Nancy Duman via Skype. Nancy ist, wie allen Eingeweihten sicherlich bekannt, die hoch engagierte Sphenisco-Vertreterin vor Ort, die dank ihrer guten Vernetzung stets die richtigen Ansprechpartner zu kontaktieren weiß. Leider hat sich die Situation bzgl. der geplanten Großprojekte durch den Regierungswechsel in Chile nicht zum Gute gewendet. Bei unserem Eintreffen so gegen 14:30 Uhr ergänzte Gabriele Knauf den Lagebericht. Interessant ist vor allem, dass sich an der neu gegründeten „Alianza Humbodt“ - unter diesem Namen haben sich viele der engagierten Organisationen, wie z.B. Modema, vor Ort zusammengetan - auch die Ärztekammer der Region beteiligt hat.

Ein ganzer Tag für die Artenvielfalt

Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Süd, Sphenisco, Zoo und Zooschule Landau klären auf

Landau, 23. Mai 2019.

ArtenvielfaltVon „9 Uhr morgens bis 9 Uhr abends“ gab es anlässlich des Internationalen Tages der biologischen Vielfalt am 22. Mai ein umfangreiches Informationsangebot der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Süd, des Vereins „Sphenisco – Schutz des Humboldt-Pinguins“, des Zoos und der Zooschule Landau. Gleich morgens begrüßten Landaus Beigeordneter und Zoodezernent Rudi Klemm, der Präsident der SGD Süd Prof. Dr. Hannes Kopf und Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel Schülerinnen und Schüler der Grundschule Wollmerheimer Höhe, die, wie später auch Schülerinnen und Schüler des Eduard-Spranger-Gymnasiums eine anschauliche Einführung zum Thema Grundlagen des Artenschutzrechtes durch den Präsident der SGD Süd erhielten. Anschließend gab der Film „Die Stunde der Pinguine - Beobachtungen an der Brutinsel Pájaros Niños“ von Gabriele und Werner Knauf Einblicke in das Leben der Pinguine in der Wildbahn, bevor u.a. Zoopädagogin Jeannine Schützendübe im Rahmen einer Zooführung praktischen Anschauungsunterricht am Pinguingehege gab.

Zum Wohl der Humboldt-Pinguin!

Landau 3. Mai 2019.
 
Zum WohlDer Humboldt-Pinguin schlüpft nach einer Inkubationszeit von ca. 39 Tagen. Der Wein braucht etwas länger und kommt ins Glas, wenn er in Fass und Flasche ausreichend gereift ist. Am 1. Mai war für einen herrlichen Weißburger, Jahrgang 2018 Schlupftermin auf dem Pinguin-Aktionstag im Landauer Zoo. Der Wein schmeckt frisch, spritzig, scheinbar leicht, aber dann doch gehaltvoll und würzig. Andrea und Karl Ramsel mit ihrem jüngeren Sohn unterstützten den Aktionstag mit einer Erstverkostung des neuen „Pinguin-Weins“. Das Weingut Ramsel brachte ihren Weißburgunder am 1. Mai als Sonderedition „Art Sphenisco“ in den Verkauf und spendet einen Teil der Einnahmen ( ein Euro pro Flasche) für den Schutz der Humboldt-Pinguine, speziell für die Errichtung der Meeresschutzzone in Nordchile. Das Etikett ziert ein Ölgemälde der Künstlerin Andrea Ramsel, das einen Humboldt-Pinguin in der Atacamawüste zeigt. Zum Wohl der Humboldt-Pinguin! Zum Wohl die Pfalz!
 
Zum WohlW.K.
 
PS
Der „Pinguin-Wein“ kann ab sofort bestellt und zum Preis von 6,-- € bezogen werden:
Weingut Ramsel, Am Neugarten 13, 67489 Kirrweiler,
Tel. 06321-95010,
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
weingut-ramsel.eu
www.instagram.com/andrearamsel/
   
© SPHENISCO