_Einfuehrungen

Seminario “Áreas Marinas Costeras Protegidas en la zona centro norte de Chile: a dos años del IMPAC IV”

SeminarioOrganizado por Sphenisco e. V., ONG que promueve la protección del Pingüino de Humboldt. octubre 2019, en La Serena

Descripción: El propósito de este seminario es generar un espacio para que expositores tanto nacionales como internacionales den a conocer la importancia y necesidad de proteger esta zona marina y costera, su valor ambiental, patrimonial, social y económico. Visualizar cuánto hemos avanzado a dos años de la realización del IMPAC IV en la Región de Coquimbo.

Este seminario busca contribuir de igual forma, a generar debate y acuerdos que faciliten la toma de decisiones para proteger estas zonas marinas y costeras, que albergan especies y ecosistemas únicos de gran importancia para la conservación mundial y, que en la actualidad, están fuertemente amenazadas por acciones antrópicas, entre ellas, por megaproyectos.

 

Seminario Seminario
Seminario Seminario
Seminario Seminario
Seminario

Presentaciones

Presentacion 1: 

MediathekMediathek

Die Mediathek präsentiert Eigen- und TV-Produktionen über die Schönheit der Humboldt-Pinguine und ihrer Lebensräume vor der Küste von Chile und Peru, über Pinguin-Verhalten sowie globale und regionale Bedingungen ihrer Bedrohung. Die Filme eignen sich gut für die Umweltbildung und sind nach Projekten und thematischen Schwerpunkten gegliedert.

Projekte Peru

Karte von PeruDer Lebensraum des Humboldtpinguins liegt vor den Küsten Perus und Chiles im Bereich zwischen 4 Grad südlicher Breite bis 40 Grad südlicher Breite. Dort jagt und brütet er auf küstennahen Inseln.

Allein auf den Inseln Ballestas, Chincha, San Galan, Independencia, Santa Rosa und im Gebiet Tres Puertas in der Region Pisco - Paracas leben nach aktuellen Zählungen derzeit ca. 1000 Humboldt-Pinguine. In der Region kooperiert Sphenisco mit der peruanischen Naturschutzorganisation Acorema (Areas Costeras y Recursos Marinos), welche neben vielfältigen anderen Tätigkeiten über die drohende Ausrottung des Humboldt-Pinguins aufklärt und dabei auch die besonderen Gefährdungen in Peru problematisiert.

Weitere Informationen, aktuelle Entwicklungen und weitere Aktivitäten von Sphenisco in Peru finden sie in diesem Bereich unserer Seiten.

Projekte Zentralchile

Karte von Chile

Der Lebensraum des Humboldtpinguins liegt vor den Küsten Perus und Chiles im Bereich zwischen 4 Grad südlicher Breite bis 40 Grad südlicher Breite. Dort jagt und brütet er auf küstennahen Inseln.

In Zentralchile kooperiert Sphenisco mit dem städtischen Museum für Naturkunde und Archäologie in San Antonio unter der Leitung von José Luis Brito. Das Team des Naturkundemuseums kümmert sich um die Pflege und Versorgung kranker und verletzter Tiere, betreibt Umweltbildung in Schulen der umliegenden Fischergemeinden, interveniert bei illegaler Tierhaltung und kümmert sich um wertvolle Lebensräume.

Weitere Informationen, aktuelle Entwicklungen und weitere Aktivitäten von Sphenisco im Zentrum Chiles finden sie in diesem Bereich unserer Seiten.

Impressum & Datenschutz


In diesem Bereich unserer Seiten finden Sie unser Impressum und unsere Datenschutzerklärung.

   
© SPHENISCO

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.