Umweltbildung

Ist das Faultier wirklich faul?


Sphenisco präsentiert Buch von Hans-Joachim Schatz

Faultier BuchLandau / Edenkoben 2. September 2013.

Sphenisco e.V. gibt das Buch „Ist das Faultier wirklich faul?“ von Hans-Joachim Schatz heraus und wirbt damit auf amüsante Weise für den Artenschutz. Augenzwinkernd enthüllt der Autor diskriminierende Namensgebungen im Tierreich und macht deutlich, dass die „Krone der Schöpfung“ oft herzlich wenig von ihren Mitgeschöpfen weiß und versteht. Nicole Bertram hat den Bericht über skandalöse Namen mit viel Witz illustriert.

„Ist das Faultier wirklich faul?“

Autorenlesung mit musikalischer Untermalung im Zoo Landau

FaultierLandau 11. September 2013.

In einem Savannengelände Ostafrikas treffen sich Tiere aus allen Kontinenten zur fünften Welt-Tierkonferenz, um über ihre Namen zu beraten, die sie einst von den Menschen erhalten haben. Während einige Tierarten diese akzeptieren oder sich mit Stolz dazu bekennen, sehen andere in ihnen nur Spott, Hohn und Beleidigung. Hart gehen Schmutzgeier, Vielfraß und Faultier mit den Menschen ins Gericht. Nicht sie seien, wie man ihnen in den Namen unterstellt, schmutzig, gefräßig und faul, vielmehr die Menschen selbst. Diese sollten sich lieber an der eigenen Nase fassen.

Auch Tiere mit außergewöhnlichen Namen wie Bratpfannenwels, Palmendieb, Dolchstichtaube oder Tyrann melden sich kritisch zu Wort. Als Zaungast der Welt-Tierkonferenz hat Hans-Joachim Schatz, Edenkoben, die Reden der Tiere in Versen protokolliert. Nicole Bertram, Oberkirch, schuf mit spitzer Feder heitere Illustrationen zu skandalösen Namen. Herausgeber des Buches ist Sphenisco, ein Teil des Verkaufserlöses des neuen Buches wird Schutzprojekten des Vereins in Chile und Peru zu Gute kommen.

Alexa in Rhodt

Landau, 21. Februar 2013.

Alexa ist in die Pfalz zurückkehrt und besucht zur Zeit die Grundschule in Rhodt. 4 Wochen lang wir sie dort den Schülern alles über Humboldt-Pinguine beibringen. Am 15. März werden die Ergebisse mit einer Ausstelltung und Referaten präsentiert. Bei Alexa´s Ankunft herrschte richtiger Meddienrummel, 3 Zeitungen und 2 Presse-Fotografen. Die Tageszeitung „Rhein-Pfalz“ hat am 18. Februar über die Ankunft von Alexa berichtet (siehe „Alex und Alex auf Reisen“)

W.K.

Humboldt PinguinInformationen über den Humboldt Pinguin

Im folgenden Artikel von Gabriele und Werner Knauf finden Sie umfangreiche Informationen über den Humboldt-Pinguin.

Nach einer kompakten Zusammenfassung der wichtigsten Fakten über diese Pinguin-Spezies wird ausführlich auf Lebensraum und Erscheinungsmerkmale, Lebensweise und v.a. die Bedrohung des Humboldt-Pinguins eingegangen. Auch mögliche und bereits umgesetzte Maßnahmen zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Pinguin-Spezies werden dargestellt:

Informationen über den Humboldt-Pinguin im pdf-Format

   
© SPHENISCO

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.