Pinguin Alex geht auf Weltreise

- Workshop in der Landauer Zooschule-

 

Landau 11. November 2008. Am Samstag, 8. November trafen sich 17 Mitglieder und Hans-Joachim Schatz als Gast zum ersten Workshop von Sphenisco e. V. in der Landauer Zooschule. Die Berichte über den Kampf gegen die Kohlekraftwerke in Nordchile von Gabriele Knauf, über Aktionen und Aktivitäten seit der Vereinsgründung von Christina Schubert und Gabriele Knauf sowie über den Aufbau des Vereins und die finanzielle Entwicklung von Klaus Blumer lösten von Anfang an eine lebhafte Diskussion aus und mündeten in einem ganzen Strauss von kreativen Ideen und Vorschlägen für das kommende Jahr.

So sollen die Politiker in Chile, die über die Genehmigung der Kraftwerke an den geplanten Standorten entscheiden werden, persönlich angesprochen werden. Pinguin Alex, gestrickt von Julia Haubs, soll im Alexander von Humboldt Gedenkjahr, 2009 jährt sich der 150. Todestag des großen Naturforschers, auf Weltreise gehen und so für den Schutz seiner von der Ausrottung bedrohten Pinguin-Kollegen und ihrer Lebensräume werben.

Zwei Iniativen von Prof. Guillermo Luna, Universität Coquimbo, Nordchile will Sphenisco e. V. im kommenden Jahr unterstützen und fördern: Erstens die Unterschutzstellung von bedeutenden Brutinseln (Pajeros 1, Pajeros 2 und Tilgo) in der Region Coquimbo sowie zweitens die Bekämpfung schädlicher invasiver Arten wie Ratten und Kaninchen auf Brutinseln ( Pajeros und Choros, beide in Nordchile). Für die schwierige Aufgabe konnte durch Vermittlung von Dr. Heckel, Zoo Landau mit Guntram Meier (Ingrip-Consulting) ein international anerkannter Fachmann gewonnen werden. Guntram Meier ist ein engagierter Naturschützer, verfügt über viel Erfahrung und gute Verbindungen zu Sponsoren. Er wird gemeinsam mit Prof. Luna ein qualifiziertes und finanzierbares Konzept entwickeln. Alle diese Ideen und noch viel mehr mündeten in „Vorschläge für den Aktionsplan 2009“ (siehe auch Workshop-Ergebnisse).

Die Atmosphäre im Workshop war wie schon bei der Gründung des Vereins im Juni sehr speziell. Es herrschte eine ungewöhnlich kreative und produktive Stimmung, die viele erfreut und zufrieden nach Hause fahren liess.

 

 

 

Werner Knauf

 

Eine ausführliche Fassung der Ergebnisse kann man hier herunterladen

 

   
© SPHENISCO
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.