Neueste Beiträge

  • Mo
    Jul
    15
    2019
    28 zugriffe
    Sphenisco-Jahrestreffen unter dem Motto „Für Vielfalt gegen Einfalt“
    Sphenisco-Jahrestreffen unter dem Motto „Für Vielfalt gegen Einfalt“ Saarbrücken 13. Juli 2019.   Wie üblich hatte Sphenisco am letzten Junisamstag, der dieses Jahr auf den 29. fiel, um 13:30 Uhr z...
  • Di
    Jul
    09
    2019
    86 zugriffe
    Argumente gegen „Dominga“
    Argumente gegen „Dominga“ - Vortrag bei den Beratern der Regionalregierung Coquimbo - La Serena, Landau 6. Juli 2019. Am 11. Juni haben Rosa Rojas (Bürgerinitiative MODEMA) und Nancy Duman (Spheni...
   

 

Morddrohungen

Landau 7. Oktober 2009

Im August erhielten mehrere Mitglieder von MODEMA  Morddrohungen für den Fall, dass sie ihr Engagement für Naturschutz und Bürgerrechte, gegen das geplante Kohlekraftwerk Barrancones der Firma Suez Energy fortsetzen sollten. Seitdem ist für die Betroffenen nichts mehr wie vorher.  Wie nach einem Brand in der eigenen Wohnung, wie nach einem Überfall ist das Gefühl der Sicherheit im Alltag, in der eigenen Wohnung, auf allen Wegen verloren. Eine Gefahr, die man nicht greifen und auch nicht realistisch einschätzen kann. Die Bedrohung ist allgegenwärtig.

Bereits seit mehr als 2 Jahren engagieren  sich die Aktiven von MODEMA. Sie bringen viel Zeit auf für  Gespräche, Versammlungen, Kontakte zu Verantwortlichen, Eingaben, Petitionen, Unterschriftensammlungen und Aktionen. Mit dem Rückzug des Bauantrages für das Kohlekraftwerk Farellones der Firma Codelco sind sie ihrem Ziel, Bewahrung der Natur und des sozialen Sicherheit in der Gemeinde  La Higuera einen großen Schritt näher gekommen. Irgendwer, oder waren es mehrere Personen, hat daraus einen unmenschlichen Schluss gezogen.

MODEMA hat die Morddrohung öffentlich gemacht und Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Die Firma Suez Energie hat sich distanziert. Die mutigen Menschen von MODEMA arbeiten weiter. Trotz alle dem.

Werner Knauf

 

   
© SPHENISCO