„Ja zur Meeresschutzzone“

Aktionen rund um den Welt-Pinguintag am 25. April

Proteste_ChileIm Hauptverbreitungsgebiet des bedrohten Humboldt-Pinguins in Nordchile sollen zwei große Industriehäfen gebaut werden. Diese Projekte provozieren am Welt-Pinguin-Tag  Proteste in Chile und vielen anderen Ländern.

Bereits im vergangenen Jahr haben über 220.000 Menschen aus aller Welt eine Online-Petition von „Rettet den Regenwald“ unterzeichnet, um auf die drohende Zerstörung der Natur in Nordchile aufmerksam zu machen. In der betroffenen Region haben viele Bürger Einsprüche gegen die geplanten Hafenprojekte formuliert und wehren sich auf vielfältige Weise (s.a Artikel auf dieser Seite). Sphenisco setzt sich seit vielen Jahren für die Einrichtung einer Meeresschutzzone ein und unterstützt die Anwohner in ihrem Anliegen, die Meeresregion zu erhalten und ausschließlich nachhaltig zu nutzen.

Zum Welt-Pinguin-Tag am 25. April ruft Sphenisco seine Mitglieder sowie Zoos in Europa und Amerika auf, mit vielfältigen Aktionen auf die dramatische Situation im natürlichen Lebensraum des Humboldt-Pinguins aufmerksam zu machen. Zu den geplanten Aktionen gehören eine weltweiten Foto-Aktion unter dem Motto „Ja zur Meereschutzone“ und die neue Online-Petition „Heimat für Pinguin und Co.“, die wir mit „Rettet den Regenwald“ organisieren. Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen in Chile und Naturschützern in aller Welt  appelliert Sphenisco an die chilenische Präsidentin Bachelet, den Bestand der Humboldt-Pinguine nachhaltig zu schützen und nicht durch die Hafen-Projekte zu gefährden. Über Einzelheiten zu den Aktionen rund um den Welt-Pinguin-Tag informiert die PDF-Datei „Welt-Pinguin-Tag 2017“. 

W.K.

   
© SPHENISCO