Petition „26.000 Pinguine retten“ - Übergabe am Welt-Pinguin-Tag

Landau 31. März 2016.

Ende Januar hat Sphenisco die „La Higuera-Isla Chañaral Erklärung“ veröffentlicht und gemeinsam mit der NGO „Rettet den Regenwald e.V“ die Petition „26.000 Pinguine retten“ initiiert (s. a. Startseite). Inzwischen haben rund 550 Institutionen und Organisationen – ganz kleine und ganz große - ihren Namen unter die „La Higuera-Isla Chañaral Erklärung“ gesetzt und rund 190.000 Menschen in aller Welt haben den Brief an Präsidentin Bachelet bei „Rettet den Regenwald“ unterschrieben. Am 25. April, dem Welt-Pinguin-Tag wird Sphenisco in Santiago de Chile die Unterschriften aus aller Welt (Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, England, USA, Kanada, Peru, Ecuador, Argentinien und Chile) und die „Erklärung“ mit ihren Unterzeichnern an Präsidentin Bachelet übergeben. Diese Aktion wird unterstützt von der Bürgerinitiative Modema (Movimiento en Defensa del Medio Ambiente), Pescadores Artesanales (Küstenfischer), der Künstlergruppe Chao Pescao und der NGO Oceana. Neben Repräsentanten dieser Organisationen werden auch Rosa Rojas (Vorsitzende  des Beratergremiums für das Nationale Schutzgebiet des Humboldt Pinguins und der Meeresschutzzone Choros-Damas und Insel Chañaral), sowie Abgeordnete des Umweltausschusses des chilenischen Parlamentes Nancy Duman (Vertreterin von Sphenisco) bei der Übergabe begleiten.

Am selben Tag wird „Rettet den Regenwald“ in Berlin die Unterschriften und die „La Higuera-Isla Chañaral Erklärung“ an Mariano Fernández A., den Botschafter der Republik Chile, übergeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 24. und 25. April werden auch zahlreiche zoologische Gärten und andere Einrichtungen mit Aktionen und Veranstaltungen auf die akute Bedrohung der Hauptbrutgebiete des Humboldt-Pinguins in Nordchile hinweisen (s. a. „Vorschau“ auf dieser Seite).


W.K.

   
© SPHENISCO