in Südamerika

Bald geht es wieder los...

Liebe Freundinnen und Freunde,

Es ist ein wenig ruhig um mich geworden, das muss ich zugeben, aber ich bin eben ein bisschen faul, das wisst ihr ja schon... und irgendwie vergeht hier die Zeit so schnell! Erst kürzlich durfte ich die Schülerinnen und Schüler der ehemaligen Klasse 5A in La Serena wiedersehen, in der ich im Jahr 2009 drei Wochen lang zu Besuch war. Das war eine Wiedersehensfreude! Heute sind natürlich alle Schülerinnen und Schüler schon in der 8. Klasse. Sie haben sich ganz interessiert mein Tagebuch angeschaut und ich konnte ihnen von all' den Orten und Schulen berichten, die ich seitdem besucht habe. Besonders hat es mich gefreut, dass sie mich nicht vergessen haben! Jetzt plane ich, bald nach Peru zu reisen und kann es kaum erwarten, dort viele Kinder kennenzulernen und einmal meine peruanischen Verwandten zu treffen.

Von Alexa soll ich euch natürlich auch ganz lieb grüßen. Sie ruht sich noch ein wenig zu Hause aus und wird dann im September nach Leipzig reisen, worauf sie sich auch schon sehr freut!

Euch allen wünschen wir einen schönen Sommer und vergnügliche Ferien!

Bis bald, eure

Alex und Alexa

Da bin ich wieder

Liebe Freunde,

wieder einmal habt ihr lange nichts mehr von mir gehört. Ja, ich bin es wirklich: Euer alter Freund Alex! Inzwischen bin ich weiter gereist in den Ort Choros, der liegt nördlich von La Serena direkt am Meer. Die Kinder hier haben mich ganz lieb aufgenommen und sich für mich einige Überraschungen ausgedacht!

Weiterlesen...

Niemals die Hoffnung verlieren!

Liebe Freunde,

bestimmt habt Ihr auch alle in den vergangenen Tagen die Rettungsaktion für die 33 verschütteten Bergleute in Chile verfolgt. Ihr glaubt ja gar nicht, was hier in Chile nun los ist! Nun, nachdem alle 33 Bergleute wieder sicher geborgen sind, feiert ganz Chile dieses Wunder. Zuerst hieß es ja, dass die Bergleute bis Weihnachten auf ihre Rettung warten müssten. Da hatte ich mir schon überlegt, mich auf den Weg nach Copiapó zu machen, um die Kinder der Bergleute ein wenig zu trösten. Aber nun ging alles doch viel schneller und ich bin - und mit mir ganz Chile - einfach nur glücklich.

Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass man alles erreichen kann, wenn man nur zusammenhält! Und vergesst nicht: Niemals die Hoffnung verlieren!

Liebe Grüße sendet Euch Euer Freund

Alex

Schaut doch mal 'rein!

Liebe Freundinnen und Freunde,

habt Ihr schon einmal in der letzten Zeit in unser Gästebuch oder in die Rubrik Grußworte geschaut? Schaut doch mal 'rein, dort gibt es eine schöne Geschichte, die uns der echte Ur-Ur-Ur-Großneffe unseres Namensgebers Alexander von Humboldt, geschrieben hat. Wie haben wir uns darüber gefreut! Und wenn Ihr auf die angezeigten Links in der Rubrik Grußworte geht, dann könnt Ihr sogar noch etwas mehr über das Leben Alexander von Humboldts lernen.

Bald gibt es von dieser Stelle auch wieder mehr darüber zu berichten, wo wir beide uns so herumtreiben.

Bis bald, Eure

Alex und Alexa

Gruß aus Chile

Liebe Freunde,

während Ihr in Deutschland schwitzen müsst, habe ich es hier in Chile angenehm kühl, denn hier bei uns ist ja nun Winter. Aber ich höre ja immer von Alexa, dass in Deutschland alle stöhnen, weil es viel zu heiß ist. Ach, irgendwie ist es wohl nie recht: mal ist es zu heiß, dann wieder zu kalt…

Weiterlesen...

Ein Lebenszeichen aus Chile

Liebe Freunde,

so lange habt Ihr nichts von mir gehört! Aber dieses Mal liegt das wirklich nicht an meiner Faulheit! Es ist ja so viel passiert in der Zwischenzeit. Ihr habt ja bestimmt von diesem schrecklichen Erdbeben gehört, das sich am 27. Februar in Chile ereignet hat. Ich musste meinen Freunden hier in Chile in den letzten Wochen beistehen und sie trösten.

Weiterlesen...

Grüße vom Faulpelz

Liebe Freunde,


sicherlich haltet Ihr mich schon für einen kleinen Faulpelz, weil ich mich so lange nicht bei Euch gemeldet habe. Ich bin noch immer in Chile unterwegs, allerdings sind hier zurzeit noch Sommerferien, so dass ich Euch gar keine Neuigkeiten aus der Schule berichten kann. Das heißt natürlich nicht, dass ich mich hier langweile: Nein, ganz im Gegenteil! Ich bin jeden Tag am und im Wasser – schließlich bin ich ja ein Pinguin und ein ganz hervorragender Taucher! Aber das wisst Ihr ja schon alles, nicht wahr?

Weiterlesen...

Alex reist von La Serena weiter

Liebe Freunde,


hoffentlich denkt Ihr nicht, ich hätte Euch schon vergessen, weil ich mich so lange nicht gemeldet habe. Aber ich war ja so beschäftigt! Die drei Wochen in La Serena sind so schnell vergangen und ich habe wieder so viel erlebt!

Weiterlesen...

Weitere Beiträge...

  1. Alex in La Serena
   
© SPHENISCO