für interessierte Schulen

Alex und Alexa - Das Konzept

Im Jahr 2009 jährte sich der Todestag Alexander von Humboldts zum 150. Mal. Dies war für unseren Verein Sphenisco der Anlass, unser Projekt „Alex und Alexa auf Reisen“ auf den Weg zu bringen. Alex und Alexa sind zwei Stoff-Pinguine, die als Botschafter ihrer bedrohten Artgenossen Schulen im In- und Ausland besuchen, um auf die drohende Ausrottung der Humboldtpinguine aufmerksam zu machen. Das Projekt ist primär für die Grundschule konzipiert (Klassenstufen 3 und 4), jedoch auch für die Klassenstufe 5 geeignet.

 

Alexa ist überwiegend in Deutschland unterwegs, wohingegen Alex verstärkt das Ausland – und hier besonders Südamerika – bereist. Alex und Alexa treffen in der jeweiligen Schule in einem Paket ein, begleitet von zwei kleinen „Koffern“, deren Inhalt die Schülerinnen und Schüler anregen soll, sich mit dem bedrohten Meeresvogel zu beschäftigen.

 

Weitere Details zum Projekt entnehmen Sie bitte dem nachstehenden ausführlichen Konzept.

 

Sind Sie interessiert daran, dass Alex oder Alexa Sie in Ihrer Schule besucht? Dann freuen sich über Ihre Nachricht:

 

Christine Baer                  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hans-Joachim Schatz      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Eine Bitte zum Abschluss: Um unsere Webseite stets aktualisieren zu können, freuen wir uns immer über Fotos und Berichte der jeweiligen Schulklassen, in denen Alex und Alexa zu Gast waren. Bitte klären Sie doch vor dem Versand an uns, ob evtl. Einwände seitens der Eltern der abgebildeten Schüler gegen eine Veröffentlichung auf unserer Homepage bestehen.




Warum gehen Alex und Alexa auf Reisen?  -  Idee und Konzept

Alex und Alexa sind Botschafter für die bedrohten Humboldt-Pinguine.
Sie möchten den Kindern:

..ihre Artgenossen vorstellen;
..Bedrohungsursachen aufzeigen;
..Interesse für deren Schutz wecken;
..Ideen und Möglichkeiten aufzeigen, um selbst für den Schutz des Humboldt-Pinguins aktiv zu werden.

Alex und Alexa reisen von Schulklasse zu Schulklasse. Dabei möchten sie den Kontakt und Austausch zwischen den Schulklassen (v. a. auch verschiedener Länder) ermöglichen.

Die Kinder können ihren Besuch als Anlass nehmen, um:

..sich auf vielfältige Weise mit einer bedrohten Tierart und der
Notwendigkeit von Natur- und Umweltschutz zu beschäftigen;
..Informationen über ihren Alltag und ihr Schulleben auszutauschen;
..anhand der Berichte anderer Schulklassen nachzuvollziehen, wie diese sich mit dem Thema auseinandergesetzt haben;
..selbst für den Schutz des Humboldt-Pinguins aktiv zu werden.

 

 

 

 

 



Worauf lassen wir uns damit ein?

Alex und Alexa freuen sich sehr darauf, Kinder verschiedener Länder kennen zu lernen und ihnen von sich und ihren Artgenossen zu berichten.

Alex und Alex möchten, dass die Klasse unbedingt:

..der Absenderklasse einen Brief schreibt
..der Absenderklasse ein Klassenfoto schickt
..mit dem „Reiseleiter“ von Sphenisco e.V. Kontakt (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) aufnimmt
 ..in Alex’ bzw. Alexas Tagebuch vermerkt, was er/sie bei ihnen erlebt
..die Aufgabe der Absenderklasse bearbeitet
..sich z. B. anhand der mitgebrachten Materialien mit der Bedrohung und dem Schutz der Humboldt-Pinguine auseinandersetzt
..selbst mit einem kleinen Projekt für den Schutz seiner Artgenossen aktiv wird
..sie zu einer anderen Klasse auf die Reise schickt und dieser eine kleine Aufgabe stellt

dazu notwendig:

..Internet-Zugang
..Zeit zum Lesen, Schreiben
..Portokosten für den Brief an die Absenderklasse
..Portokosten für den Versand des Pakets an eine andere Klasse
..evtl. Fremdsprachenkenntnisse
..Zeit und Ideen, um der nächsten Klasse kleine Geschenke zu basteln

 


..intensiven Kontakt und Austausch mit der Absender- und Empfängerklasse pflegt
..sich intensiv mit den Informationen rund um die Humboldt-Pinguine, ihre Bedrohung und ihren Schutz beschäftigt
..selbst Ideen und Aktivitäten zum Schutz der Humboldt-Pinguine entwickelt und umsetzt

dazu notwendig:

..Zeit, Ideen
..für den Film: DVD-Player
..Bastelmaterialien

 

 

 

 


Was bringen Alex und Alexa mit?  -  Materialliste

Paket:

Alex bzw. Alexa (Stoff-Pinguin)
Rucksack
Koffer

Rucksack:
(bleibt immer so)

Alex’ bzw. Alexas Tagebuch
Alex’ bzw. Alexas Fotoalbum
DVD „Pepe in Not“
Material zum „Pepe“-Film:
Bilder von Bewohnern, zu Bedrohungsursachen und Helfern 
Karte der Insel
Band für die Meeresschutzzone
Weltkarte
DVD mit Lehrerinformationen
Mappe mit Bildern zu A. Humboldt
Bilderbuch „Kleiner Herr im grauen Frack“

Koffer
 (wird von den Kindern der Absenderklasse befüllt

Klassenfoto
Brief(e)
Geschenke
Aufgabe für die Empfängerklasse

Lehrerinformationen:
(bleibt immer so)
DVD mit: 
„To-do-Liste“
Sachinformationen rund um den Humboldt-Pinguin und das Ökosystem
Vorschläge zur Projektgestaltung
Hinweise zum Umgang mit den Materialien zum „Pepe“-Film
Kopiervorlagen für Materialien und Bastelvorschläge


Was fangen wir damit an? –
Vorschläge

 

Alle hier vorgestellten Ideen sind nur Vorschläge und Anregungen. Wie intensiv die Auseinandersetzung mit dem Thema und den Materialien in der jeweiligen Klasse ist, kann vom Lehrer selbst bestimmt werden und richtet sich auch danach, wie viel Zeit dafür zur Verfügung gestellt werden kann.

Kontakt zur Absenderklasse:

- Brief verfassen

..Alex / Alexa ist gut angekommen;
..Dank für die Geschenke;
..jedes Kind stellt sich extra vor;
..jedes Kind sucht sich einen Brieffreund;

- Klassenfoto

..alle unterschreiben neben ihrem Bild

- Informationen zum Schul- und Alltagsleben

..Fotos von der Schule und dem Klassenraum;
..Stundenplan;
..Fotos vom Ort;
..„Mein normaler Tagesablauf“;
..„Meine Familie“;
..„So leben wir…“;



- Bericht über die Bearbeitung der gestellten Aufgabe


Kontakt zur Empfängerklasse:

..Klassenfoto
..Eintrag in Alex’ bzw. Alexas Tagebuch: „Bei uns hat Alex erlebt…“ (geschrieben oder gezeichnet oder fotografiert)
..kleine Geschenke basteln
..Aufgabe stellen



Kontakt zum „Reiseleiter“ von Sphenisco e.V.
(E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

..Mitteilungen über Ankunft, Aktivitäten während des Aufenthalts und die Weiterreise
..evtl. Klassenfoto
..sollte die Klasse nicht wissen, an wen Alex/Alexa weiter geschickt werden soll, kann der „Reiseleiter“ mit Vorschlägen helfen

Auseinandersetzung mit dem Humboldt-Pinguin:

..Film „Pepe in Not“ anschauen und besprechen
..Wissenssammlung: „Was wir über Pinguine / den Humboldt-Pinguin wissen“ erstellen
..anhand von Alex’ bzw. Alexas Fotoalbum den Lebenslauf eines Humboldt-Pinguins kennen lernen
..Bedrohungsursachen und Schutzmaßnahmen kennen lernen
sich über die aktuelle Situation (z.B. geplanter Bau der Kraftwerke in Chile) informieren
..Ideen sammeln für ein eigenes Projekt, z. B.:

- eine Ausstellung zum Thema gestalten und z.B. in der Schule / Gemeindehaus präsentieren
- Pinguine im Zoo oder im Freiland besuchen
- einen Film drehen
- andere über die Bedrohung und mögliche Schutzmaßnahmen informieren
- eines dieser Projekte umsetzen
- die Aufgabe der Absenderklasse bearbeiten
- Pinguine basteln, malen, modellieren
- Gedichte oder Geschichten schreiben
- ein Theaterstück zum Thema schreiben und einstudieren


Weltkarte
In der Weltkarte kann der eigene Standort eingetragen werden und der bisherige Reiseweg von Alex und Alexa verfolgt werden.

   
© SPHENISCO