Welt-Pinguin-Tag 2017

Landau 6. Juni 2017.

WeltpinguintagWeltpinguintagDer Welt-Pinguin-Tag am 25. April entwickelt sich. Das Wetter war an vielen Orten in Deutschland deutlich besser als im vergangenen Jahr und die Regionalregierung Coquimbo motivierte die Pinguin-Freunde in aller Welt zusätzlich. Am 9. März entschied sie, das Projekt Dominga mit dem Hafen in Totoralillo Norte abzulehnen und votierte so auch für den Schutz der Brutgebiete des Humboldt-Pinguins in Nordchile (s.a. Erneut siegt David gegen Goliath).

Im Mittelpunkt der  internationalen Aktionen anlässlich des Welt-Pinguin-Tags stand die Petition „Schützt die Heimat der Humboldt-Pinguine“ von „Rettet den Regenwald“. Mit der Petition soll eine Meeresschutzzone und die Anerkennung der wertvollen Meeresregion als Weltnaturerbe durchgesetzt werden. Die Mobilisierung durch Jeannine Schützendübe und den Vorstand war noch erfolgreicher wie als im vergangenen Jahr. Erstmals veranstaltete der Zoo Santiago eine ganze Aktionswoche, die von Nancy Duman, Sphenisco e.V. unterstützt wurde. Acorema (Partner-NGO) in Peru organisierte diesmal gleich an 3 Orten - in Paracas, Pisco und San Juan de Marcona - Aktionen. So weit wir wissen, waren auch Freunde in Neuseeland, England und Luxemburg aktiv. In Deutschland durften sich die kleinen und großen Besucher in Vogelparks, Tiergärten und Zoos (Bernburg, Bochum, Bremerhaven, Dresden, Frankfurt, Hagenbeck Hamburg, Halle, Karlsruhe, Krefeld, Landau, Lübbenau, Mannheim, Marlow, Neuwied, Osnabrück , Saarbrücken) auf ganz unterschiedliche und vielfältige Angebote freuen. An der Universität Landau sammelte die Umweltgruppe Unterschriften und verteilte Pinguin-Plätzchen (s.a. Fotos bei Facebook Landauer Zoo (https://www.facebook.com).

Die Veranstalter berichteten von guter Resonanz, die Petition hat aktuell Online 119.552 Unterstützer, 417 Unterschriften auf Papier haben uns schon erreicht, weitere stehen noch aus, wie letztes Jahr wurde bei den Veranstaltungen grosszügig für die Artenschutz-Arbeit gespendet, dazu kamen dieses Mal ungewöhnlich viele Überweisungen von Einzelpersonen. Aus dem Experiment „Welt-Pinguin-Tag“ scheint eine erfolgreiche Veranstaltung zu werden.

W.K.

   
© SPHENISCO